-->

Auffrischungs-Seminar für Italienischlehrer

Neben dem Sprachtraining liegt der Schwerpunkt hauptsächlich auf Methodik und Didaktik des fremdsprachlichen Italienischunterrichts.
Durch Beobachtung des Unterrichts und durch Fachgespräche soll der Teilnehmer/die Teilnehmerin neue praktizierte Lehrmethoden, Lehrmaterialien und -techniken kennenlernen, Anregungen zum Abbau von individuellen Lehrschwierigkeiten erhalten, die eigenen Sprachkenntnisse weiterhin vertiefen und die Sprechfertigkeit auffrischen. Das Seminar eignet sich besonders gut für Italienischlehrer, die nicht Muttersprachler sind und nicht in Italien leben.

Zielgruppe: Italienischlehrer an Schulen, Volkshochschulen (VHS), Universitäten und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung.

Auffrischungs-Seminar für Italienischlehrer
Der einwöchige Kurs umfasst 30 Stunden:

20 Stunden/Woche Unterrichtspraxis und Arbeit mit einem Lehrer/Trainer -Unterrichtsfaktoren in der Praxis kennenlernen: Zeiteinteilung, Lernphasen, das Verhältnis Schüler-Lehrer, Aktivitäten, Verwendung von Medien, interkulturelle Aspekte, von 9 Uhr – 13 Uhr, 20 UStd.

Seminar über Methodik und Didaktik.Vor – und Nachbesprechung des Unterrichts sowie Fachgespräche mit dem Trainer, von 14 Uhr – 16 Uhr, 10 UStd.

Fakultatives Rahmenprogramm:
Ausflüge, Besichtigungen, Vorträge sowie andere kulturellen Nachmittagsveranstaltungen. Circa 4 Std.

Kursgebühren: € 520

Spezialpreis für eine zusätzliche Woche (20 UStd. Unterrichtspraxis + 10 UStd. Vor– und Nachbesprechung des Unterrichts mit dem Trainer + Fakultatives Rahmenprogramm) € 150

Überblick über die Seminarinhalte:

  • Gestaltung einer Unterrichtseinheit
  • Lernbedürfnisse, Lernvoraussetzungen, Erwartungen und Motivation.
  • Die Förderung der mündlichen kommunikativen Kompetenz
  • Selbstvertrauen beeinflusst Spracherwerb
  • Lernziele und methodisches Vorgehen
  • Landeskunde und interkulturelles Lernen
  • Die Grammatik gesprochener Sprache in ihrem authentischen (also mündlichen) Verwendungskontext.
  • Lernstrategien und sprachliche Interaktion
  • Auswahl und Gebrauch der Materialien. Einsatzmöglichkeiten authentischer Materialien.
  • Die Entwicklung kommunikativer Strategien. Das situationsbezogene dialogische Sprechen und die Sprechintentionen
  • Globales uns selektives Verstehen vs. Wort für Wort-Entschlüsselung. Wie viel muss man verstehen, um „verstanden“ zu haben? Globale und selektive Hörstrategien
  • Sprachkenntnis und Kommunikationsfähigkeit. Strategien zur Entwicklung der Sprechfertigkeit.
  • Fehleranalyse und Fehlerkorrektur
  • Kommunikativer Grammatikunterricht. Die bedeutungstragende Rolle der Grammatik

Sprachaufenthalt für Schulgruppen

Eine Woche in Lucca oder Bologna mit der Schulklasse: eine ideale Möglichkeit, die Kenntnisse der italienischen Sprache und Kultur, die Sie bereits während des Schulunterrichts zu Hause erworben haben, miteinander zu verbinden, sie zu erweitern und in die Praxis umzusetzen.
Koinè bietet hierfür eine Kombination aus Sprachkurs und Kultur- und Freizeitaktivitäten an, in einem Programm, welches nach Ihren Wünschen und Vorstellungen von Führungen und Exkursionen begleitet wird. Einige Unterrichtsstunden finden im Freien unter der fachkundigen Anleitung des Lehrers/der Lehrerin statt (Interviews in der Stadt, Schatzsuchen, Besuche auf dem Markt, usw.) und sind so ein guter Anreiz, die italienische Sprache in konkreten und unterhaltsamen Zusammenhängen zu verwenden.

Sprachaufenthalt für Schulgruppen
15 Stdn./Woche Gruppenkurs + Nachmittagsaktivitäten und Ausflüge + Unterkunft

Auf Anfrage erhalten die Lehrer ein entsprechendes Angebot und unsere Preise für ein Programm, welches auf die spezifischen Bedürfnisse und Erwartungen der jeweiligen Gruppe zugeschnitten ist. Wir bieten eine große Auswahl an Kursen und Teilnahmemöglichkeiten und können uns flexibel auf Ihre An- und Abreise einstellen. Für Gruppen von mehr als 15 Teilnehmern gibt es vergünstigte Angebote für den Kurs und die Unterkunft.

Die Unterkunft kann bei sorgfältig ausgewählten Familien, Paaren oder Singles arrangiert werden; jeweils als Halbpension mit Frühstück und Abendessen. Jede Familie bietet Platz für 1 bis 4 Studenten, das Badezimmer ist geteilt. Mädchen und Jungen werden separat untergebracht.

Programmbeispiel einer Sprachwoche in Lucca (Toskana):

Sonntag: Ankunft und Unterbringung in den Gastfamilien.

Montag: 9-12 Uhr Italienischkurs
15 Uhr Orientierungsrundgang mit Stadtführung - Aushändigung von Informationsmaterial über Florenz.

Dienstag: 9-12 Uhr Italienischkurs
15 Uhr Ausflug nach Pisa: Piazza dei Miracoli und der Schiefe Turm, Piazza dei Cavalieri und die malerische Promenade entlang des Flusses.

Mittwoch: 9-12 Uhr Italienischkurs
15 Uhr ein Nachmittag am Meer: die schicke Promenade, der Fischerhafen und der prestigeträchtige Yachthafen, die sanft abfallenden Strände aus feinem goldfarbenem Sand. - Schwimmen mit Blick auf die imposanten Marmorberge.

Freitag: 9-12 Uhr Italienischkurs
Aushändigung der Teilnahmebescheinigungen. Freier Nachmittag.

Samstag: Abreise

Kursgebühren: € 150 (15 Stnd./Woche)

Unterkunft mit Halbpension für Studenten: Einzelzimmer, € 262; Doppelzimmer, € 237, jeweils in Gastfamilien. Die Gastfamilien werden von unserer Schulleitung sorgfältig ausgewählt.
Der Kurs kann alternativ auch 4 Stunden Unterricht pro Tag umfassen und/oder ohne Nachmittagsaktivitäten angeboten werden, so dass die Lehrer oder Gruppenassistenten die Möglichkeit haben, ihr eigenes Programm eigenständig zu planen, wobei sie auf den Rat und die sachkundige Unterstützung unseres Sekretariats zählen können. Der Preis beinhaltet den Transfer vom Bahnhof oder von jedem anderen vereinbarten Ort zu den Gastfamilien. Für Transfers von den umliegenden Flughäfen oder für andere spezielle Anforderungen bieten wir besonders günstige Gebühren an.